Sitemap  I  Kontakt  I  Impressum   



Sprüche und Zitate

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück. Benjamin Britten (1913-76), brit. Komponist

Veranstaltungen
« Juli - 2017 »
S M D M D F S
  01
02 03
04
05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
24 25 26 27 28 29
30 31  



28. 06. 2017

"Feature"– Was bedeutet das eigentlich genau?

Wer mit einem IT-Spezialisten spricht oder sich über neue Software-Programme informiert wird sicher irgendwann mit dem Begriff „Feature“ [ˈfiːʧɐ] konfrontiert. Feature kommt aus dem Englischen und bedeutet in der Technik- und Computer-Welt so viel wie Merkmal, Eigenschaft, Fähigkeit oder Funktion. 

Diese werden dabei nur dann als Feature bezeichnet, wenn sie neu oder irgendwie ganz besonders sind. Auch bei der Hardware kann der Begriff genutzt werden, wenn zum Beispiel ein neues Smartphone auf dem Markt etwas kann, was es bisher nicht gab.

In der Werbung heißt es dann: „Das Programm oder das Gerät wartet mit neuen interessanten Features auf!“ Features können auch nachträglich zu einem Programm hinzugefügt oder auch entfernt werden.

BEISPIELE:

undefinedNeue Features für Windows 10

undefinedWhats App mit neuem Zurückrufen-Feature

undefinedCoole neue Features bei Samsung

28. 03. 2017

Halten Sie die Firmware Ihres Routers aktuell!

©avirid - Fotolia.com

Der Router ist für Ihren Computer oder für Ihr PC-Netzwerk das Tor zum Internet. Hierüber werden Verbindungen zu Servern in der ganzen Welt hergestellt und riesige Datenmengen ausgetauscht. Wenn am Tor keine Wachposten stehen, können Feinde eindringen. Was einst für die Ritterburg galt, gilt heute für die digitale Welt. Hat ein Häcker den Router geknackt, können alle damit verbundenen PCs infiziert werden. Damit es erst gar nicht dazu kommt, sollten Sie darauf achten, dass die Firmware stets aktuell ist und damit feindliche Angriffe besser abwehren kann.

Als Firmware bezeichnet man die Betriebssoftware eines Geräts. Eine Aktualisierung, also ein Update, dient unter anderem dazu neue Sicherheitslücken zu schließen. Haben Sie Ihr Gerät von Ihrem Internet-Zugangs-Provider erhalten, fragen Sie diesen, ob er die Aktualisierung der Firmware regelmäßig über eine Fernwartung vornimmt. Auch im Konfigurationsmenü des Routers findet sich zumeist die Option, Aktualisierungen ("Updates") automatisch zu installieren. Machen Sie von dieser Option Gebrauch. So lautete die Empfehlung des BSI.

Aktuelle Firmware ist ein Wachposten unter vielen! Lesen Sie weitere Empfehlungen zu Maßnahmen rund um den Router auf der Seite des undefinedBSI für Bürger

Nach obenNach oben

31. 10. 2016

EDV im Agrarbüo

©Rene Gastinel - Fotolia.com

Immer mehr Büroarbeiten können mit dem PC leichter, schneller und effizienter erledigt werden. Je umfangreicher das Unternehmen wird, desto wichtiger ist eine professionelle EDV-Ausstattung. Betriebe mit mehreren Standorten können digitale Daten schneller austauschen als Papierdokumente. Behörden stellen Online-Formulare zur Verfügung, die den Vorteil haben, dass die einmal eingegebenen Daten gespeichert und beim nächsten Mal wiederverwendet werden können. Sie müssen nur noch aktualisiert werden.

Der PC kann die Aufgaben im Agrarbüro enorm erleichtern, erfordert aber auch Kenntnisse und Fertigkeiten des Anwenders. Immer am Ball bleiben ist hier die Devise. Denn nur so kann die Betriebsleitung mit den Entwicklungen im EDV-Bereich Schritt halten und die Vorteile der verschiedenen PC-Anwendungen für sich nutzen.
Die Landwirtschafskammer Nordrhein-Westfalen bietet Unterstützung durch ein Weiterbildungs- und Beratungsangebot sowohl für „Einsteiger“ als auch für „Fortgeschrittene“ im EDV-Bereich. Überregionale Fachtagungen, Seminare, PC-Kurse und Beratung vor Ort vermitteln Anwenderwissen für verschiedene Software-Programme oder informieren über Neuheiten und Sicherheitsanforderungen im PC-Bereich.

Für Frauen in landwirtschaftlichen Unternehmen gibt es interessante Angebote bei undefinedWiN - Weiterbildung im Netzwerk.

Webinare ermöglichen digitale Seminare, so dass Sie sich bequem zu Hause weiterbilden können.
undefinedZu den Webinaren

Nach obenNach oben

31. 10. 2016

Der PC soll die Arbeit im Agrarbüro erleichtern!

©Johnny Lye - Fotolia.com

Die PC-Arbeit soll dabei Freude machen und Zeitersparnis bringen. Wir überlegen gern mit Ihnen gemeinsam, wie Sie dieses Ziel erreichen können.
Je nachdem ob Sie lieber an Ihrem persönlichen Arbeitsplatz lernen, Sie das Lernen in der Gruppe bevorzugen oder Sie für Ihre Mitarbeiter eine Schulung suchen, kommen Einzelberatung in Ihrem Büro oder einem Büro der Landwirtschaftskammer, Seminare an der Kreisstelle oder Schulungen vor Ort in Ihrem Büro in Betracht.

Wir bringen Laptops mit
PC-Kurse zu bestimmten Themen und Terminen in den Kreisstellen der Landwirtschaftskammer werden in der Regel von uns angeboten und veröffentlicht. Es geht aber auch anders! Sie kennen einen Personenkreis, der die gleichen Ziele verfolgt wie Sie. Sie kümmern sich um die Tagungsstätte und die Einladungen an die Teilnehmer (8 – 12 Personen) – Wir bringen die Technik (PCs, Beamer) und das Know-how mit.

Mitarbeiter-Schulung vor Ort
Wenn Sie mehrere Mitarbeiter vor Ort schulen möchten, bietet sich die Mitarbeiter-Schulung im Betrieb an. Hier erlernen Ihre Mitarbeiter an ihrem PC-Arbeitsplatz den effektiven Einsatz von Windows und Office-Programmen – angepasst an die betriebsindividuellen Bedürfnisse.

Nach obenNach oben

Themen und Ziele

Thema: Digitale Aktenstruktur dem betrieblichen Aktenplan anpassen

Ziele:
Sie suchen nicht mehr lange, sondern finden einen bestimmten Ordner oder eine Datei in Ihrem PC auf Anhieb

Auf Grundlage Ihres betrieblichen Aktenplanes werden mit Hilfe des Windows-Betriebssystems im Windows-Explorer Ordner und Unterordner angelegt. In diese legen Sie themengerecht die erstellten Dateien.

Nicht mehr benötigte Dateien und Ordner werden gelöscht. Neu erstellte Dateien können Sie danach sofort mit einem gut ausgewählten und systematischen Namen in den richtigen Ordnern speichern.

Falls Sie doch einmal Dateien suchen müssen, erfahren Sie, wie das am leichtesten möglich ist.



Thema:
Word oder Excel sinnvoll nutzen

Ziele: Betriebsindividuelle Briefköpfe sind als Vorlage erstellt und gespeichert, z. B. unterschiedliche Briefköpfe für die verschiedenen Unternehmen innerhalb des Gesamtbetriebes, wie zum Beispiel GbR, Landwirtschaft, Direktvermarktung.

Betriebsindividuelle Rechnungen sind als Vorlage erstellt und gespeichert, so dass das Erstellen einer Rechnung nur noch wenige Minuten dauert. Für jeden Rechnungskreislauf ist eine schnelle Auswertung möglich.

Für einzelne Betriebs- und Betriebszweigauswertungen, wie zum Beispiel die Photovoltaikanlage, die Nebenkostenabrechnung der Mietwohnungen oder die Lohn- und Arbeitszeitberechnung Ihrer Mitarbeiter, sind Listen erstellt und gespeichert.

Durch das Erlernen neuer Techniken und Funktionen in Word und Excel können Sie schnell neue Listen oder Berichte erstellen.



Thema:
Outlook-Kalender sinnvoll nutzen

Ziele: Die betrieblichen und privaten Termine sind in Outlook erfasst und können in unterschiedlichem Layout angezeigt und ausgedruckt werden.

Immer wieder kehrende Termine brauchen nur einmal eingetragen werden.
Ihre E-Mails erscheinen beim Empfänger als professionelle Geschäftspost. Eine Signatur ist eingerichtet und eingehende E-Mails sind geordnet.

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail, wenn Sie Fragen haben oder einen Termin vereinbaren möchten. undefinedAnsprechpartner

Nach obenNach oben

03. 12. 2012

Mit dem Agrarbüro in die Zukunft - organisiert ▪ vernetzt ▪ papierlos

Rund 160 Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchten die Fachtagungen im Landwirtschftszentrum Haus Düsse und dem Gartenbauzentrum in Straelen. Wie sitzt es sich auf einem richig guten Bürostuhl? Wie funktioniert und was kann ein Scanner? Wie funktionieren Dokumentenmanagementsysteme?  Die Tagung lieferte Ideen, Anregungen und Motivation für die Arbeit im Agrarbüro und einen Blick in die digitale Zukunft. Die Power-Point-Präsentationen der Referentinnen und Referenten: undefinedWeiter... 

24. 03. 2011

Unterlagen im digitalen Aktenschrank

Spielen Sie mit dem Gedanken Ihre Ablage mit einem elektronischen Dokumentenmanagementsystem zu organisieren? Also sämtliche Papierunterlagen einzuscannen und elektronisch in digitalen Aktenschränken abzulegen? Dann ist vielleicht das neue DLG-Merkblatt 366 „Dokumentenmanagement in der Landwirtschaft“ eine gute Information für Sie. Sie finden das Merkblatt zum kostenlosen undefinedDownload auf der Website der DLG.

Nach obenNach oben

Sicherer werden im Umgang mit dem PC

Die einen lieben sie, die anderen scheuen sie und halten Distanz. Die Rede ist von PC, Laptop, PDA und Co im Agrarbüro. Trauen Sie sich auch nicht so recht an die Materie obwohl Sie eigentlich möchten? Lassen Sie sich ein bisschen motivieren, sich mehr an die Technik heranzuwagen! undefinedWeiter...

Nach obenNach oben

WLAN und Bluetooth

Diese zwei Technologien stehen für die drahtlose Kommunikation zurzeit zur Auswahl. Auf jeden Fall sollte man sich vor einer Kaufentscheidung ausreichend informieren. Hier finden Sie einige Grundinformationen zu den beiden Alternativen. undefinedWeiter...